Die Ausbildung im Katastrophenschutz

Auf Grundlage der Prüfungsordnung 8 - Katastrophenschutzausbildung findet im LV Rheinland-Pfalz die Aus- und Fortbildung von Helfern und Führungskräften statt.

Dies sind:

Grundlagenausbildung (Ausbildungsebene: Bezirk / Ortsgruppe)

  • Helfergrundausbildung (Modul 811)
    Die Grundlagenausbildung bildet die Fachausbildung Wasserrettungsdienst nach Modul 411. Landesspezifische Besonderheiten sind thematisch in diese Fachausbildung integriert.

Zusatzausbildung  (Ausbildungsebene: Bezirk / Ortsgruppe)

  • Bootsführer im KatS (Modul 821)
  • Einsatztaucher im KatS (Modul 822)
  • Kraftfahrer im KatS (Modul 823)
  • Hochwasserschutz und Deichverteidigung (Modul 824)

Führungsausbildung (Ausbildungsebene: Landesverband)

  • Die Führungslehre-Ausbildung (Modul 421) obliegt dem Aufgabengebiet Wasserrettungsdienst
  • Unterführer
    • Truppführer (Modul 830)
    • Gruppenführer (Modul 831)
  • Einsatzleiter / Zugführer (832; Ausbildungsebene: Bundesverband)

Ergänzungsausbildung-RP (Ausbildungsebene: Landesverband)

Die landesspezifische Ergänzungsausbildung erfolgt auf Grundlage des LBKG, der Dienstvorschrift 100 (DV 100-RP) und der Führungsdienstrichtlinie (FüRi):

  • Grundlagen der Stabsarbeit-RP
  • Fachberater-RP
  • Zusatzausbildung Rheinland-Pfalz (auch Fortbildung für Führungskräfte)
  • Unterstützung der Einsatzleitung (EL-U)