Organisationseinheiten und deren Aufgaben

Der Landesverband Rheinland-Pfalz (LV RP)

  • ist Ansprechpartner für
    - das Ministerium des Innern und für Sport (MdI)
    - die Aufsichts- und Dienstleistungsdirektion (ADD)
    - andere Dienststellen der BOS auf Landesebene
  • bildet die nach RAEP „Hochwasser“ vorgesehene Koordinierungsstelle auf Landesverbandsebene
  • setzt eine Führungseinheit ein oder bildet den Führungsdienst, wenn der Einsatzraum über die räumliche Zuständigkeit eines DLRG-Bezirks hinausgeht oder wenn Einsatz-taktische Maßnahmen dies erfordern
                  
  • ist Mitglied der Arbeitsgemeinschaft der Hilfsorganisationen im Katastrophenschutz (HiK) und stellt im Rahmen des HiK-Konzeptes für Großschadenlagen flächendeckend Wasserrettungseinheiten zur Verfügung. Der Leiter Einsatz und sein Stellvertreter vertreten die DLRG RP in der HiK-Leitungsgruppe und nehmen in dieser Stabsdienstaufgaben wahr.

Die DLRG-Bezirke führen analog die genannten Aufgaben in ihrem räumlichen Zuständigkeitsbereich durch.

In der DLRG-Ortsgruppe werden die Einsatzmittel und -Kräfte vorgehalten, die in taktische Einheiten gegliedert sind:

  • Führungstrupp (optional)
  • Bootstrupp
  • Einsatztauchtrupp
  • Strömungsretter-Trupp / -Gruppe (optional)

Die DLRG-Ortsgruppe stellt das von ihr vorgehaltene Einsatzpotential im Rahmen bestehender Vereinbarungen für regionale und überregionale Einsätze zur Verfügung. Die Koordination dieser Einsätze erfolgt durch den zuständigen Bezirk bzw. durch den Landesverband.