Einsatztagebuch DLRG Rheinland-Pfalz

zur Übersicht

Einsatz Person/en im Wasser (Sa 22.07.2017)
2017-21: Wasserrettung Schlicht An der Beachbar

Einsatz von:OG Neuhofen e.V.
Einsatzart:Person/en im Wasser
Einsatztyp:WRD mobil
Einsatztag:22.07.2017 - 22.07.2017
Alarmierung:Alarmierung durch Leitstelle
am 22.07.2017 um 19:16 Uhr.
Einsatzkräfte
Einsatzende:22.07.2017 um 19:29 Uhr
Einsatzort:Neuhofen, Schlicht, An der Beachbar
Einsatzauftrag:
  • Rettung der Person
Einsatzgrund:Person im Wasser an der Beachbar, Schlicht / Neuhofen
Eingesetzte Kräfte
  • 1 Taucheinsatzführer
  • 5 Einsatztaucher (2 ET-1 und 3 ET-2)
  • 1 Signalmann
0/1/6/7
Eingesetzte Einsatzmittel - Gerätewagen Taucher (GW-Taucher) - Pelikan Neuhofen 57-1 - RP-WR 2
- Mannschaftstransportwagen (MTW) - Pelikan Vorderpfalz 19-1 - LD-D

Kurzbericht:

Die Leitstelle alarmierte uns um 19:16 Uhr mit dem Stichwort "Wasserrettung am Badeweiher Schlicht An der Beachbar". Kurz nach der Alarmierung befanden sich die ersten drei Taucher an der Unterkunft, begannen direkt ihren Tauchanzug anzuziehen und besetzen das Tauchfahrzeug.  Zwei Minuten später kam die vierte Einsatzkraft und der Trupp war Abfahrtsbereit.  Bei der Abfahrt hörten die Kameraden über Funk die Meldung der Feuerwehr, die schon an der Einsatzstelle war, dass die Person aus dem Wasser sei.  Auf Nachfrage, bei der Feuerwehreinsatzzentrale ob die Taucher noch benötig werden, wurde uns mitgeteilt dass wir den Einsatz abbrechen können.
Da sich zu dem Zeitpunkt bei den Kameraden aus Oggersheim ebenfalls  3 Einsatztaucher an ihrer Unterkunft befanden die sich auf die Anfahrt begeben wollten, wurden die Taucher über die Einsatzzentrale der Feuerwehr Neuhofen endalarmiert.
An der Einsatzstelle war eine Person im Uferbereich des Sees untergegangen. Zufälligerweise waren Kameraden der Feuerwehr Neuhofen privat anwesend und machten sich sofort auf die Suche nach dem Verunglückten. Etwas abseits des Hauptstrandes wurden die Ersthelfer auf die Unglücksstelle hingewiesen und sprangen ins Wasser. Bereits nach wenigen Tauchgängen konnte das Opfer in ca. 4m Tiefe gegriffen und an die Oberfläche gebracht werden. Die sofort eingeleiteten Reanimationsmaßnahmen wurden von den nachrückenden Kräften fortgesetzt.  Die Person wurde von der Feuerwehr und dem Rettungsdienst  aus dem unwegsamen Gelände zum Rettungswagen transportiert und anschließend in ein nahegelegenes Krankenhaus gebracht.