Einsatztagebuch DLRG Rheinland-Pfalz

zur Übersicht

Einsatz Bergung (So 01.10.2017)
E-Nr. 2017/12: Fahrzeugbergung nach Straftat (TH Wasser)

Einsatz von:OG Bad Salzig e.V.
Einsatzart:Bergung
Einsatztyp:SEG-Einsatz
Einsatztag:01.10.2017 - 01.10.2017
Alarmierung:Alarmierung durch Leitstelle
am 01.10.2017 um 13:50 Uhr.
Einsatzkräfte eingetroffen um 14:50 Uhr
Einsatzende:01.10.2017 um 16:00 Uhr
Einsatzort:Unzenberg
Einsatzauftrag:Unterstützung beim Bergen des Fahrzeugs durch Einsatztaucher auf Amtshilfeersuchen der Polizei Simmern
Einsatzgrund:Fahrzeug in Wasser nach Straftat
Eingesetzte Kräfte
  • 1 Einsatzleiter DLRG
  • 1 Taucheinsatzführer
  • 2 Einsatztaucher
  • 1 Signalmann
  • 1 Wasserretter
1/1/4/6
Eingesetzte Einsatzmittel - Gerätewagen Taucher (GW-Taucher) - Pelikan Simmern 57/1 -
- Kommandowagen (KdoW) - Pelikan Rhein-Hunsrück 10-3 -

Kurzbericht:

Am 01.10.2017 wurde der Wasserrettungszug Rhein-Hunsrück um Unterstützung mit Einsatztauchern bei der Bergung eines PKWs aus einem Gewässer gebeten, welches nach einem versuchten Einbruchdiebstahl versenkt wurde. Nach Rücksprache mit Polizei und Feuerwehr wurde durch den Führungsdienst die Wasserrettungsgruppe 2 mit den Einsatztauchern der DLRG Simmern alarmiert.

Nach Erkundung des Gruppenführers stellte sich heraus, dass sich der PKW in ca. 2 bis 3 Meter Tiefe, ca. 20 Meter vom Ufer entfert, im Gewässers befand. Es waren keine Betriebsstoffe ausgelaufen. Nach Anschlagen der Bergegurte durch den Einsatztaucher konnte das Fahrzeug durch den RW1 aus Sohrenbüchen-Büchenbeuren und dem RW1 des LZ Kirchberg mit Seilwinden aus dem Wasser gezogen werden. 

Hintergründe und weitere Informationen gibt es in der Presseerklärung der Polizei Simmern und Staatsanwaltschaft Bad Kreuznach unter folgendem >Link<

Bilder:

Quelle: DL... Quelle: DL... Quelle: DL...