Einsatztagebuch DLRG Rheinland-Pfalz

zur Übersicht

Einsatz Veranstaltungssicherung (Do 23.11.2017)
Großkundgebung gegen Stahlfusion

Einsatz von:OG Andernach e.V.
Einsatzart:Veranstaltungssicherung
Einsatztyp:Veranstaltungsabsicherung
Einsatztag:23.11.2017 - 23.11.2017
Alarmierung:Alarmierung durch Veranstalter
am 23.11.2017 um 07:30 Uhr.
Einsatzkräfte eingetroffen um 07:30 Uhr
Einsatzende:23.11.2017 um 16:00 Uhr
Einsatzort:Andernach
Einsatzauftrag:Wasserseitige Absicherung des Veranstaltungsgeländes am Rhein
stellen eines Führungstrupps, Koordination der Einsatzmaßnahmen von DLRG und DRK im Veranstaltungsraum, stellen eines Notarztes zur medizinischen Versorgung.
 
Einsatzgrund:Großdemonstration der IG Metall gegen Stahlfusion
Eingesetzte Kräfte
  • 1 Arzt
  • 1 Einsatzleiter DLRG
  • 2 Gruppenführer
  • 1 Bootsführer
  • 2 Bootsgast
  • 1 Helfer KatS
  • 1 Sanitäter SAN A/B/C RS RA
  • 5 Wasserretter
2/2/10/14
Eingesetzte Einsatzmittel - Einsatzleitwagen 1 (ELW 1) - Pelikan Rheinland-Pfalz 11 - MYK-LR 999
- Gerätewagen Taucher (GW-Taucher) - Pelikan Andernach 57 - MYK-DL 55
- Kommandowagen (KdoW) - Pelikan Andernach 10 - MYK-DL 303
- Mannschaftstransportwagen (MTW) - Pelikan Andernach 19-1 - MYK-Y 40
- Rettungsboot (RTB) - Pelikan Andernach 77-1 -

Kurzbericht:

Am 23.11.2017 fand in Andernach eine Großdemonstration der IG Metall statt. Die DLRG Andernach sicherte zusammen mit dem DRK Andernach und Kräften der DLRG Mendig den Kundgebungsraum in den Rheinanlagen in Andernach wasserseitig und medizinisch ab. Neben den 14 Kräften der DLRG war das DRK mit sechs Einsatzkräften und drei Fahrzeugen im Dienst.  Zur Sicherstellung der Kommunikation zwischen der Einsatzleitung und den Einsatzkräften wurde der ELW 1 des Landesverbandes durch Kräfte der OG Andernach besetzt.

Bilder: