Einsatztagebuch DLRG Rheinland-Pfalz

zur Übersicht

Einsatz Veranstaltungssicherung (Sa 11.08.2018)
2018/11: Rhein in Flammen Koblenz

Einsatz von:OG Boppard e.V.
Einsatzart:Veranstaltungssicherung
Einsatztyp:Veranstaltungsabsicherung
Einsatztag:11.08.2018 - 12.08.2018
Alarmierung:Alarmierung durch Koordinierungsstelle/Lagezentrum
am 11.08.2018 um 13:00 Uhr.
Einsatzkräfte eingetroffen um 14:00 Uhr
Einsatzende:12.08.2018 um 03:00 Uhr
Einsatzort:Rhein zwischen Spay und Koblenz
Einsatzauftrag:Führungstrupp:
- Stellen Fachberater für die AL in
  Koblenz-Neuendorf
- Stellen Führungsassistentin für den FüKw
- Errichten und Betreiben der mobilen Führungsstelle
- Herstellen und Halten der Verbindung zwischen der EAL und dem DLRG-Führungsdienst / dem Zugführer des WRZ
 
Bootstrupp:
- Konvoi-Begleitung
- Wasserrettungsdienst im Aufstellungsraum
- Absicherung des Veranstaltungsraums in Koblenz
Einsatzgrund:Am 11. August 2018 fand auf dem Rhein von Spay bis Koblenz die Großveranstaltung "Der Rhein in Flammen" statt. Im Rahmen der Veranstaltung befuhr ein Konvoi von ca. 60 Fahrgastschiffen den Rhein von Boppard (KM 571,0) bis Koblenz (KM 594,5). Auf Grund des Niedrigwassers im Rhein fuhren die Personenschiffe nur in Zweier-, anstatt wie sonst,  in Dreierreihen. Um den Konvoi nicht in die Länge zu ziehen wurde der Abstand der Fahrgastschiffe verringert. An den Rheinufern zwischen Spay und Koblenz wurden Bengalbeutel entzündet und Zwischenfeuerwerke abgebrannt; den Abschluss bildete ein Großfeuerwerk von der Festung Ehrenbreitstein. Im Bereich der Stadt Koblenz fanden mehrere größere Bühnenveranstaltungen in Wassernähe statt.

 
Eingesetzte Kräfte
  • 1 Zugführer
  • 1 Truppführer
  • 1 Bootsführer
  • 1 Bootsgast
  • 1 Helfer KatS
1/1/3/5

Kurzbericht:

Das Motorrettungsboot "Rheinadler" sicherte, zusammen mit anderen Bootseinheiten, den Konvoi der 60. Personenschiffe ab. Der eingeteilte Führungstrupp koordinierte den zugewiesenen Einsatzabschnitt und führte die eingesetzten Boote in diesem Bereich. Das aktivieren und koordinieren der Abfanglinie auf dem Rhein durch verschiedene Bootseinheiten (THW, Feuerwehr, DLRG) gehörte ebenfalls zu seinem Aufgabengebiet.

 

Bilder: