Kontakt
Kontakt-Icon

Kontakt

Du hast Fragen, Kommentare oder Feedback – tritt mit uns in Kontakt.

Spenden für Einsatz in der Hochwasserkatastrophe Rheinland-Pfalz

Aufgrund der starken Unwetter der letzten Tage, ist es in vielen Teilen von Rheinland-Pfalz zu Hochwasser und schlimmen Überschwemmungen gekommen. Auch wenn der Starkregen mittlerweile aufgehört hat, so ist die Arbeit für unsere Einsatzkräfte noch lange nicht beendet. Die Schäden, die die Unwetter hervorgebracht haben, sind verheerend. Vielerorts beginnen nun die Aufräumarbeiten und die DLRG-Ortsgruppen befinden sich weiterhin im Einsatz, um zu helfen, wo sie nur können. 

Die Strömungsretter der DLRG können in Bereiche vordringen, die auf dem Landweg nicht mehr zu erreichen oder für "normale" Einsatzkräfte zu gefährlich sind. Um Menschen aus Häuser, von Autodächern oder aus akuter Wassernot retten zu können, benötigen diese Spezialisten eine umfangreiche Schutzausrüstung, die ihnen einen größtmöglichen Schutz vor Verletzungen bietet. Hier können sie für unsere ehrenamtlichen Helfer eine wirklich große Hilfe sein!

Wie kann geholfen werden?

In Notsituationen wie diesen geht es darum, schnell zu handeln. Regelmäßig trainieren unsere Mitglieder in Katastrophenschutzübungen, um für den Notfall vorbereitet zu sein. Diese Einsätze verlangen unseren ehrenamtlichen Helfern einiges ab. 

Das Mindeste, was wir für sie tun können, ist, sie dafür vernünftig auszustatten und ihnen die benötigten Materialien zur Verfügung zu stellen, die sie für ihre Einsätze benötigen.  
 

Und genau hier kommt Ihre Hilfe ins Spiel: Gemeinsam mit Ihrer  Unterstützung können wir unseren Rettern die notwendige Ausrüstung und alle Materialien zur Verfügung stellen, auf die sie so dringend angewiesen sind. 

Bitte unterstützen Sie unsere Retter bei der Beschaffung wichtiger Einsatzmaterialien, die gerade in solchen Notlagen dringend gebraucht werden.

Spendenkonto
Volksbank RheinAhrEifel e.G.
IBAN: DE77 5776 1591 0001 1308 00 
BIC: GENODED1BNA

 

ACHTUNG!

Der DLRG Landesverband e. V. ist bestrebt, auf Basis der durch das Land Rheinland-Pfalz sowie der lokalen Behörden erlassenen Vorgaben seine Lehrgänge und Veranstaltungen wieder stattfinden zu lassen, und hat zwischenzeitlich seinen Lehrgangsbetrieb für Aus-, Fort- und Weiterbildungen in Teilen wieder aufgenommen (siehe https://rheinland-pfalz.dlrg.de/fuer-mitglieder/lehrgaenge-tagungen/). Informationen zum rechtlichen Rahmen, sowie zum Corona Warn- und Aktionsplan Rheinland-Pfalz, und zu den Muster-Hygienekonzepten finden sich auf den Seiten der Landesregierung unter https://corona.rlp.de im Netz.

Ob und unter welchen Voraussetzungen der entsprechende Lehrgang durchgeführt werden kann, ist allerdings von der zu diesem Zeitpunkt der Veranstaltung gültigen Rechts-, und von der vorherrschenden Pandemielage, sowie ggf. von weiteren Vorgaben abhängig.

Die geltenden Hygienevorschriften, das Abstandsgebot, die Maskenpflicht und die Kontaktverfolgung sind bei jedem Lehrgang / jeder Veranstaltung entsprechend den Vorgaben der CoBELVO und des Corona Warn- und Aktionsplan Rheinland-Pfalz zu garantieren. Insofern sind ggf. kurzfristige Änderungen bei Angeboten, bzw. Absagen von Lehrgängen / Veranstaltungen nicht ausgeschlossen. Selbstverständlich werden die angemeldeten Teilnehmer hierüber informiert, sobald uns die entsprechenden Erkenntnisse vorliegen.

Darüber hinaus hat die Landesregierung Rheinland-Pfalz Regelungen für die Ein- und Rückreise aus sogenannten Risikogebieten innerhalb und außerhalb der Bundesrepublik Deutschland erlassen.

Wir weisen ausdrücklich darauf hin, dass diese Regelungen auch für den Besuch von Aus-, Fort- und Weiterbildungsveranstaltungen des DLRG Landesverbandes Rheinland-Pfalz e. V. gelten! Personen, welche die entsprechenden Voraussetzungen nicht erfüllen (wollen), sind von einem Lehrgang / Veranstaltung ausgeschlossen.

Bei Erkrankung, ersten Anzeichen bzw. Verdacht auf eine Covid-19-Erkrnakung, oder relevanten Kontakt zu einem oder mehreren vermutlichen, oder bestätigten Covid-19-Patienten binnen der letzten 14 Tage vor dem jeweils ersten Lehrgangstag ist eine Teilnahme grundsätzlich ausgeschlossen.

Abschließend hierzu sei der Hinweis auf Teil 10 (Bußgeldbestimmungen, Inkrafttreten, Außerkrafttreten), hier im Besonderen auf § 23 (Ordnungswidrigkeiten) der aktuellen Corona-Bekämpfungsverordnung gestattet.

Wir erwarten von den Teilnehmenden, den Lehrgangsleitungen und von unserem Besuchern und Gästen, sowie von unseren haupt- wie ehrenamtlichen Mitarbeitern, sich in geeigneter Weise vor dem Betreten der Landesgeschäftsstelle und/oder des Bildungszentrums über die aktuell gültigen Vorgaben und Regelungen eigenverantwortlich zu informieren.

Die Web-Seite des DLRG Landesverbandes Rheinland-Pfalz e. V. ist ein offizielles Organ des DLRG Landesverbandes Rheinland-Pfalz e. V. / Verbandskommunikation für Internes und Externes, sowie darüber hinaus auch für Informationen, die die Allgemeinheit betreffen. Diese Web-Seite – ohne amtlichen Charakter und Verbindlichkeit – steht jedem Web-Nutzer zur Verfügung.

Im Rahmen unserer Verantwortung wie Fürsorgepflicht, sowie durch regionale Verschärfungen (z. B. durch die für den Lehrgangsort zuständigen Ämter) können weitere, wie erweiterte Maßnahmen und Vorkehrungen getroffen werden, die dem Schutz aller anwesenden Personen dienen.

So haben sich beispielweise Personen, die aus einem außerhalb von Rheinland-Pfalz liegendem Risikogebiet (vergl. Hierzu z. B. exemplarisch Corona Warn- und Aktionsplan Rheinland-Pfalz, Zahlen zur 7-Tage-Inzidenz des RKI) zu Maßnahmen ins Bildungszentrum und der Landesgeschäftsstelle nach Lehmen anreisen wollen, über die Homepage der Kreisverwaltung Mayen-Koblenz zu registrieren.

Neuigkeiten aus dem Landesverband

Terminübersicht

Einsatztagebuch

Mi, 15.09.2021

W2.03 Bootsunfall Lorch

Am 15.09.2021 wurde der Wasserrettungszug mit dem Einsatzstichwort W2.03 Bootsunfall / sinkendes Sportboot mit weiteren Einheiten der Freiwilligen Feuerwehren aus St. Goar und Oberwesel in die...

Mehr erfahren
Mi, 15.09.2021

Schwimmer im Rhein

...

Mehr erfahren
So, 12.09.2021

Personensuche

Um kurz nach 18 Uhr wurde unsere Einheit durch die FEZ Schweich zu einer Vermisstensuche nach Leiwen alarmiert. Durch die Einsatzleitung wurde speziell die Mitnahme unseres Raftes beauftragt. Gegen...

Mehr erfahren
Sa, 11.09.2021

W2.G Festgefahrene Motoryacht in Boppard

Die Leitstelle alarmierte die Wasserrettungsgruppe des WRZ Rhein-Hunsrück gemeinsam mit der Freiwilligen Feuerwehr Boppard und der Freiwilligen Feuerwehr Bad Salzig zu einem festgefahren Boot. In...

Mehr erfahren
Fr, 10.09.2021

Gekentertes Motorboot Rhein-km 365

Am 10.09.2021 wurden unsere Einsatzkräfte mit dem Stichwort W2.03 - gekenterte Motoryacht auf den Rhein bei Wörth alarmiert.  Bereits auf der Anfahrt stellte sich heraus, dass die Yacht auf...

Mehr erfahren
Mo, 06.09.2021

W3-Schiffsbrand

Um 17:48 Uhr wurde die DLRG Andernach, zusammen mit der FFW Andernach und FFW Neuwied, mit dem Stichwort W3-Schiffsbrand alarmiert. Eine Brennende Motorjacht trieb auf dem Rhein, durch Kräfte der...

Mehr erfahren

Diese Website benutzt Cookies.

Diese Webseite nutzt Tracking-Technologie, um die Zahl der Besucher zu ermitteln und um unser Angebot stetig verbessern zu können.

Wesentlich

Statistik

Marketing